Telefon +49 (0) 86 81 / 409-0

|

E-Mail info@harbeck.de

Seit 1942 Ihr Spezialist für Anhänger und Trailer aus Waging am See.

Aktualisiert am Dienstag, 22.06.2021

Rettungsdienste und Katastrophenschutz

Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz benötigen spezielle Anhänger, um Boote und Geräte schnell und sicher an den Platz des Geschehens zu bringen. Doch während die Feuerwehr in Städten häufig über standardisierte Fahrzeuge und Anhänger großer Marken wie Mercedes Benz, spezielle LKW und Sprinter verfügt, stellt sich die Situation für den Rettungsdienst, die Feuerwehr und den Katastrophenschutz in ländlichen Gemeinden anders dar. Hier kommen oft die Anhänger von Harbeck zum Einsatz, die mit viel Bedacht, Erfahrung und gerade beim Zubehör mit Liebe zum Detail ausgerüstet sind. Dabei sind wir von der Geschichte des Unternehmens her auf die Anhänger für die Wasserrettung spezialisiert, die sowohl von der Feuerwehr wie dem Technischen Hilfswerk und anderen Organisationen genutzt werden. Jedoch bieten wir auch einen Anhänger für den Katastrophenschutz an, der als Logistik-Anhänger für die Versorgung größerer Einheiten von Katastrophenschutz, Feuerwehr oder Rettungsdienst eingesetzt wird. Alle Möglichkeiten für das Zubehör finden Sie jeweils in der Beschreibung der einzelnen Anhänger.

Geräteanhänger Wasserrettung Typ Oberbayern

Der Einsatzanhänger Typ „Oberbayern“ zeichnet sich durch kompakte Abmessungen und gute Geländetauglichkeit aus. Als Tieflader besitzen diese Fahrzeuge eine Spurbreite von 2100 mm und  2500 kg zGG.

Das Boot lässt sich bei einer Dachhöhe von 1,95 m mit Hilfe von Laderollen problemlos be- und entladen. Seitlichen Zugang gewähren 2,2 m breite, hochwertige Rollläden.

Rechts werden der Eisrettungsschlitten, die Schleifkorbtrage, ein Notstromaggregat auf einem Auszug sowie sechs Euro–Boxen und Zusatzbeladung untergebracht.

Hinten links befindet sich die Garage für den Motor, der auf einer Sackkarre stehend transportiert wird und direkt bis zum Einsatzort des Bootes gefahren werden kann.

Auf der linken Seite sind neben den Druckluftflaschen weitere Eurobehälter, sowie ein Raum für die Taucheranzüge mit Auffangwanne und Abfluss untergebracht.

Geräteanhänger Typ Dresden

Die Einsatzanhänger vom Typ „Dresden“ sind als Fahrzeuge für die Wasserrettung, im Besonderen für Hochwassereinsätze konzipiert. Die geringe Bauhöhe ermöglicht den Einsatz auch in Tiefgaragen und bei niedrigen Durchfahrten. Als Hochlader mit 1800 kg zGG kommt der Typ “Dresden” auf eine Breite von 1,9 m, eine Höhe von 2,0 m und eine Aufbaulänge von 4,4 m. Die beidseitig öffnenden Klappen mit durchgehendem, dichtem Scharnier bieten sehr guten Wetterschutz und freien Zugang zur Ausrüstung.

Den seitlich kompletten Zugang gewähren auf 110° nach oben klappbare Aluminium Klappen mit Gasdruckfeder-Unterstützung. Beidseitig sind unter anderem zehn Euro-Boxen für kleinere Gegenstände untergebracht. Über die voll öffnende Heckklappe kann nicht nur das Boot problemlos geladen, sondern auch lange Gegenstände wie Zeltgestänge, Tischgarnitur usw. verstaut werden.

Vorn befindet sich eine begehbare Kiste für einen  20 l Kanister, der Motor sowie das auf der Deichsel betreibbare Notstromaggregat.

Die Möglichkeit des Kippens des Anhängers und die geringe Ladehöhe gewährleisten die einfache Be- und Entladung des im Laderaum befindlichen Bootes. Dort sind  Boot und Ausrüstung vor fremden, unerwünschten Zugriff und vor schlechtem Wetter sicher geschützt.

Geräteanhänger Wasserrettung Typ Schwaben

Der Einsatzanhänger Typ „Schwaben“ zeichnet sich durch die extrem kompakten Abmessungen aus. Als Hochlader mit 1800 kg zGG kommt er auf eine Gesamtbreite von nur 1,82 m.

Das Boot lässt sich bei einer Dachhöhe von 1,85 m mit Hilfe von Laderollen problemlos be- und entladen. Seitlich kompletten Zugang gewähren auf 180° nach oben und unten klappbare Aluminium Bordwände.

Auf den rechten Seiten des Hängers finden neben dem Eisrettungsschlitten auch zwei Tauchgeräte auf einem Schwerlastauszug Platz sowie im oberen Bereich fünf Euro-Boxen und weitere Zusatzbeladung.

Hinten links befindet sich die Garage für den Motor, der auf einer Sackkarre stehend transportiert wird und direkt bis zum Einsatzort des Bootes gefahren werden kann.

Weitere zwei Reihen Eurobehälter bieten reichlich Platz für die komplette Ausrüstung.

Geräteanhänger Wasserrettung Typ Sachsen

Der Einsatzanhänger Typ „Sachsen” ist für die Wasserrettung, im Besonderen für Hochwassereinsätze konzipiert.  Seine geringe Bauhöhe ermöglicht die einfache Be- und Entladung trotz höheren Gewicht des Bootes. Als Hochlader mit 1800 kg zGG kommt er auf eine Breite von nur 1,82 m, einer Höhe von 1,75 m und einer Aufbaulänge von 4,30 m.

Vorn befindet sich eine begehbare Kiste für zwei 20 l Kanister und dem Motor sowie der Feuerlöscher. Von hinten über zwei Flügeltüren können vor allem lange Gegenstände

wie Zelte und Zeltgestänge verladen werden.

Den seitlich kompletten Zugang gewähren auf 180° nach oben und unten klappbare Aluminium-Bordwände. Links sind unter anderem ein Rettungsbrett sowie sechs Euro-Boxen für kleinere Gegenstände untergebracht.

Die rechte Seite ist für ein Notstromaggregat, drei Rettungsausrüstungen und vieles mehr vorgesehen.

Logistik-Anhänger Typ München

Der Logistik-Anhänger Typ „München“ wird als Basis zum Versorgen einer größeren Einheit  im Katastrophengebiet eingesetzt. Dafür sind diese Fahrzeuge mit erheblichem Stauraum zur optimalen Unterbringung aller notwendigen Ausrüstungen ausgestattet.

Zusätzlicher Stauraum wird durch Leiter und Dachreling in Verbindung mit einem begehbaren Dach geschaffen. Von hinten zugänglich untergebracht sind zwei Mannschaftszelte inklusive Gestänge sowie 6 Biertischgarnituren. Vorne links befindet sich ein Fach für 30 Feldbetten, gefolgt von einem mobilen WC und einem Notstromaggregat sowie einer Zeltheizung.

Auf der rechten Seite sind neben einer kleinen Küche und einem weiteren Stromaggregat Beleuchtungsanlagen inklusive der Stative untergebracht.

Für alle Anhänger für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz gilt es, das zulässige Gesamtgewicht für das Gespann zu beachten. Hier wird in den meisten Fällen mindestens ein entsprechend zugelassener Sprinter oder LKW benötigt.

Geräteanhänger Typ Traunstein

Allgemeiner Kontakt

Harbeck Fahrzeugbau GmbH & Co.KG

Gewerbestrasse 7 D-83329 Waging am See
Tel.: +49(0)8681/409-0

Ansprechpartner: Herr Obermeyer
Tel.: +49(0)8681/409-0 oder  obermeyer@harbeck.de